14.09.2014, Ritschertfest

Die Marktgemeinde Rosegg und Keltenwelt Frög, veranstalten am Sonntag, dem 14.9.2014 ab 11:00 Uhr das traditionelle Ritschertfest in der Keltenwelt Frög. Um 11:00 Uhr erfolgt die offizielle Begrüßung durch den  Bürgermeister der Marktgemeinde Rosegg mit musikalischer Umrahmung des Gemischten Chores Rosegg, anschließend erfolgt der Beginn des Essens von Ritschert und verschiedenen Ritschertvariationen. Für die musikalische Unterhaltung sorgt das Stadl Trio.
Die Besucher erhalten ganztägig freien Eintritt in die Keltenwelt Frög und von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr gibt es einen Handwerksmarkt. Von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr hat das Haus der Kräuter unter Paula Rasinger geöffnet, zum Thema Herbstkräuter gibt es um 14:00 Uhr einen Vortrag von Diätologin Verena Nageler.
Für die kleinen Besucher gibt es auch viele Beschäftigungsmöglichkeiten unter anderem: Kinderrätselrallye, keltisches Kinderprogramm, Naturkreativworkshop.
 Einladung zum Ritschertfest.pdf

 
Logo Landesmuseum Kärnten

Götter, Gräber und Geschichte - Eine Zeitreise zu unseren Wurzeln

Panoramafoto der Keltenwelt
Panoramafoto der Keltenwelt
Die geheimnisvolle Zeit der Hallstattkultur wird in der Keltenwelt Frög lebendig. Vor rund 3000 Jahren wurden in Frög Tote einer Oberschicht mit kostbaren Beigaben wie Schmuck und Waffen unter riesigen Grabhügeln beigesetzt. Diese bezeugen die ersten Konturen einer Hauptstadt im Kärntner Raum.
Europaweit einzigartig ist der Fund eines prunkvollen Totenwagens aus Blei. Ein Wegesystem führt durch die Totenstätten zu einem der größten Fürstengräber, das – umgebaut als Schaugrab – tiefe Einblicke in vergangene Totenkulte gewährt.
hügelgrab_120
Hügelgrab Nr.120
Die Keltenwelt Frög zeigt Lebensweise, Kult, Weltbild und Gesellschaftsstruktur unserer Vorfahren. Im Mittelpunkt stehen die im Frauengrab (Grabhügel 120) gefundenen Originalschmuckstücke. Ergänzend gibt es stets wechselnde Sonderausstellungen des Landesmuseums Kärnten, welche zusammen mit Aktionstagen experimenteller Archäologie den Besuchern die Geschichte lebhaft vermitteln.