25.10.2014 Kunsthandwerksausstellung der Kreativgruppe "kunterbunt"

Beginnzeit: ab 11 Uhr
Zum Saisonabschluss eine „kunterbunte“ Kunsthandwerksausstellung – vielleicht ist ja das eine oder andere Weihnachtsgeschenk dabei!
Mit dabei sind:
Sabine Janach aus Villach – Sabine Janach's - Mit Liebe Handgemachtes, Sylvia Gregori aus Villach - Sylvias Kreativstübchen, Josefine Bart und Heike Dickmann aus St. Jakob/Rosental - MUpfalan Schmuck und Deko aus Naturmaterialien, Margarete Palle aus St. Jakob/Rosental - Tonobjekte aus heimischen Ton gebrannt, Bock Franz aus Wernberg - Holzkunsthandwerk, Olsacher Martina aus Villach - Verfilzter Elfenglanz& Firlefanz, Theresa Koller aus Trieben - Freaky Bees-die etwas andere Art Honig zu genießen …
Veranstalter: Keltenwelt Frög

 

Logo Landesmuseum Kärnten

Orte der Kraft - Altes Wissen neu entdecken!

Kraftort im Gegenlicht
Kraftort im Gegenlicht
Bei Kraftorten handelt es sich um Orte mit einer besonderen Ausstrahlung, die dem darauf Weilenden Kontakt zum Göttlichen, tiefe Ruhe, heilende Kräfte aber auch stärkende Energien vermitteln kann. Kirchen und Dome wurden deshalb auf vorangehenden heidnischen Kultstätten errichtet, weil diese bereits auf das vorhandene Energienetz der Erde Bezug nehmen. Diese Energienetz zieht sich über die gesamte Erde.

Herausragende Wissende wie Schamanen, Druiden, Priester oder auch große Baumeister waren in der Lage, derlei Orte aufzuspüren.
Die gekennzeichneten Mystifikationspunkte in der Keltenwelt wurden nicht willkürlich gesetzt, sonder von Geomanten ermittelt.
Außerirdische Erklärungen mögen diesem Phänomen einen Sinn geben oder Unsinn geben. Nur weil Zusammenhänge von Kraftorten nicht erfasst werden können, heißt das noch nicht, dass es sie nicht gibt.